Markdorf Dach vornMarkdorf5Markdorf Dach hintenMarkdorf 4Markdorf5

 

Hier war der Bau einer angepassten Überdachung das Ziel – zwischen vorhandener Betongarage und Wohnhaus – lichte Höhe: 2,55 m

Unser Bauherr mit 6 Freunden hat die Aufgabe an einem Tag geschafft. Nachdem die Stützen gestellt waren und die Halterungen an der Betongarage fixiert werden konnten, haben wir die Rinnen-, Längs- und Querträger gemeinsam gesetzt. Dann Ausrichten, Schrauben fixieren, 16er Dübel gut platzieren…Die pulverbeschichtete Stahlkonstruktion inkl. Rückwand (flache Stahlwand mit Edelrollputz) stand gegen 11 Uhr… sehr respektabel. Das Dach-Trapezprofil mit den PC-Lichtbändern war gegen 14:30 Uhr aufgelegt und verschraubt. Wandelemente (blickdichte Holzlattung), die Schiebetür und die Fallrohren waren gegen 16:30 Uhr fertig. Eigentlich kein Carport – eher Überdachung und Geräteraum.

Rückfragen zur dieser anspruchsvollen Variante? Telefon: 0345.5216107 Harald Wilke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten für die Kommentarfunktion des Blogs sowie für eventuelle künftige werbliche Ansprache elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Hinweis: Du kannst Deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an info@gewa.de widerrufen.